Wie Funktioniert Die Epicondylitis Spange

Bei der Epicondylitis Spange handelt es sich um eine Druckbandage, die als therapeutische Maßnahme bei überbelasteten Muskel- und Sehnenansätzen eingesetzt wird.

Durch die Bandage werden Schmerzen gelindert und die überbelasteten Bereiche beruhigt. Häufig wird die Epicondylitis Spange auch als Epi Bandage, Tennisarmspange oder Ellenbogenbandage bezeichnet…

Sie erhalten die Bandagen in gut sortierten Sanitätshäusern, Apotheken und Sportgeschäften sowie auch in verschiedenen Online-Shops.

 

Epicondylitis: Bedeutung und Ursache

Die Epicondylitis ist eine Erkrankung, bei welcher der Sehnenursprung direkt unterhalb des Ellenbogens entzündet ist. Ärzte bezeichnen dies auch als Sehnenansatzentzündung…

Epicondylitis SpangeDie zum Strecken oder Beugen von Finger, Hand und Arm benötigten Muskeln haben ihren Ursprung im Bereich des Ellenbogens. Die Muskelgruppe die Sie für das Strecken benötigen befinden sich auf der Innenseite und die für das Beugen zuständige Muskelgruppe liegt an der Außenseite des Ellenbogens.

Dabei sind die Muskeln an verschiedenen Stellen über Sehnen mit dem Ellenbogen verwachsen. Wenn Sie die Muskeln übermäßig belasten, dann kann dies zu einer Entzündung des direkt am Knochen liegenden Sehnenansatzes führen.

Häufige Auslöser für eine solche Entzündung sind Ballsportarten wie Tennis, Badminton oder Golf. Ebenso belastend sind ständig wiederholte Bewegungen mit schweren Werkzeugen sowie immer gleiche Tätigkeiten mit den Fingern.

Ist von den Beschwerden nur der an der Außenseite des Unterarms befindliche Muskelansatz betroffen spricht man unter anderem auch von einem Tennisarm. Sofern die Schmerzen hauptsächlich an der Innenseite auftreten wird dies auch als Golferellenbogen bezeichnet.

Bei beiden Erkrankungen ist die Epicondylitis Spange eine durchaus empfehlenswerte Behandlungsmethode, die von Sportmedizinern und Physiotherapeuten als Therapiemaßnahme eingesetzt wird.

 

Aufbau einer Epicondylitis Spange

Die Optik und Form der Bandage kann sich je nach Hersteller geringfügig unterscheiden…

  • Zum Grundaufbau gehört ein elastisches Band oder eine Spange, in die ein oder zwei ballenförmigen Druckpolster eingearbeitet sind.
  • Diese bestehen in der Regel aus Silikon und werden direkt auf die schmerzende Stelle also auf den Muskelansatz unterhalb des Ellenbogens ausgerichtet.
  1. Um die Epicondylitis Spange möglichst nahe am Gelenk positionieren zu können ist diese in der Regel anatomisch geformt bzw. tailliert.
  2. Nach dem Anlegen können Sie Spange mittels eines Klettverschlusses oder durch straffes Festziehen der eingearbeiteten Umkehrzüge verschließen.
  3. Dabei können Sie die Kompression mit dem Klettverschluss individuell auf die schmerzenden Stellen abstufen.

 

Funktionsweise der Epicondylitis Spange

Ziel der Epicondylitis Spange ist es in erster Linie Druck auf die entzündeten, gereizten und überbelasteten Muskel- und Sehnenstränge auszuüben…

Auf diese Weise sollen die Muskeln und Sehnen in ihrer Bewegung gedämpft und somit entlastet werden. Gleichzeitig werden durch die Fixierung auch Ihre Schmerzen gelindert. Die Muskulatur wird dauerhaft stabilisiert und beruhigt, was sich positiv auf den Heilungsprozess auswirken kann.

In einigen Fällen wird die Epicondylitis Spange auch eingesetzt um das Risiko einer Gewebeschwellung durch Wassereinlagerung zu reduzieren.

Epicondylitis Spange mit anderen Maßnahmen kombinieren

Für einen möglichst schnellen Heilungserfolg können Sie die Epicondylitis Spange mit anderen Therapiemaßnahmen kombinieren. Ideal sind beispielsweise Wärme und Kältebehandlungen oder das Auftragen einer entzündungshemmenden Salbe.

Denkbar ist auch eine Stoßwellentherapie sowie ganz besonders Krankengymnastik mit verschiedenen Dehnungsübungen. Letztere haben sich für schnelle Schmerzlinderung und natürliche Heilung gleichermaßen als erfolgreich erwiesen.

 

Mögliche Nachteile der Epicondylitis Spange

Bei der Behandlung mit einer Epicondylitis Spange kann es zu Problemen kommen, wenn Sie die Bandage zu eng anlegen. Eine zu enge Bandage kann den Blutkreislauf abschneiden, was sich negativ auf den weiteren Heilungsverlauf auswirkt.

In jedem Fall sollten Sie die Behandlung mit einer Epicondylitis Spange mit Ihrem Orthopäden absprechen. Bei einem akuten Tennisarm sind Bandagen zur Linderung der Beschwerden nicht immer hilfreich. Nur der behandelnde Arzt kann entscheiden ob eine Epicondylitis Spange während der Therapie sinnvoll ist oder nicht.

Bei hohen Temperaturen ist das Tragen von Bandagen oder Verbänden oder Bandagen aufgrund des stärkeren Schwitzens generell unangenehm. Dazu werden Sie durch die Epicondylitis Spange in Ihrer Bewegungsfähigkeit stark eingeschränkt.

Zudem ist die Spange umstritten, da sich eine komplette Ruhigstellung des Gelenkes nachteilhaft auf die Heilung auswirken kann und den Regenerationsprozess verlangsamt.

 

Lesen Sie auch: